Spiritualität

Es gibt eine tausendjährige christliche Traditon der Spiritualität. Christliche Mystiker, Nonnen und Mönche, Gottsucher und Christusliebhaber entwickelten unterschiedlichste Wege, um der Präsenz Gottes Raum zu geben. Die Natur spielte dabei oft eine grundlegende Rolle: vom Klostergarten, über Wüstenzeiten bis hin zu spirituellen Bergerfahrungen. Vor diesem Hintergrund wird die Schöpfung als bewahrenswert gesehen. Das Verständnis, dass wir in die Natur als Lebewesen eingewoben sind und diese als Teil der Schöpfung pflegen und behüten sollen, ist Teil dieser Spiritualität.

Das Zentrum findet diese Spiritualität in Jesus Christus, dem Sohn Gottes. Er suchte die Nähe Gottes in der Stille, ob auf Bergen oder in der Einöde. Dort empfing er Weisung, Trost und Kraft. So konnte er das leben, was Gott wichtig ist: die Liebe Gottes zu erkennen, Gott und den Nächsten zu lieben wie sich selbst. Am Kreuz und in der Auferstehung glänzt schließlich das Mysterium von Gottes Liebe.

Sakrow – Berlin/Brandenburg

Diese Spiritualität wird niemanden aufgezwungen. Alles ist freiwillig. Sie wird angeboten. Die Einladung steht. Konkret wird sie im Segensgebet, das vor und nach den Begegnungen in der Natur gesprochen wird. Auf Wunsch kann auch persönlich für den Teilnehmer gebetet werden.
Ebenso können hilfreiche Weisheitswörter aus der Bibel und der christlichen Tradition aufgenommen werden, um Klarheit über bestimmte Lebenssituationen zu erlangen.

Spiritualität in der Schöpfung, gepaart mit Seelsorge und Coaching, kann eine heilsame Kraftwirkunng für das eigene Leben entfalten.

Informiere dich hier weiter oder nimm Kontakt auf.